Startseite/Forum/Agenda/

Detail

/

Junge gehen, Fremde kommen: Uri und die Migration

22. Juni 2024

Aula elf-elf, Sportanlage 1
6487 Göschenen

Junge gehen, Fremde kommen: Uri und die Migration

Uri ist voller Migrationsgeschichten. Erzähle von Deinen Erfahrungen und schreibe so selbst ein Stück Urner Geschichte.

Im Projekt «Uri im Wandel – Bevölkerung und Wissenschaft im Dialog» beschäftigt sich das Institut «Kulturen der Alpen» seit längerem mit der Frage, wie Migration den Kanton Uri geprägt hat und heute noch prägt. Nun organisieren wir in Göschenen ein Forum, wo die vielen verschiedenen Erfahrungen von Migration zu Wort kommen. Es erwartet Dich ein Podium- und Saalgespräch zu Themen wie Braindrain, Integration und anderen Migrationsphänomenen und ein Morgen voller Geschichten, neuer Bekanntschaften und Sinneseindrücke. 

Zeiten: Von 9:15 bis 12 Uhr mit anschliessendem Apéro vom Grill

Podiumsgäste

  • Nathalie Hiltbrunner ist im Kanton Schaffhausen aufgewachsen und vor vier Jahren von Bern nach Altdorf gezogen. Sie engagiert sich als Freiwillige im Projekt «mitenand» und pendelt zur Arbeit nach Bellinzona.
  • Bavithiran Mahaalingham ist als Sohn tamilischer Flüchtlinge in Horw aufgewachsen. Er wohnt heute noch dort und betreut als Sozialarbeiter des SRK Flüchtlinge im Kanton Uri. 
  • Seraina Wicky ist vor zwölf Jahren vom Haldi nach Göschenen gezogen und betreibt seit 2016 das Gasthaus Göscheneralp.
  • ein weiterer Gast in Abklärung

Moderation: Rahel Wunderli (Projektleiterin) und Chiara Zgraggen (Forschungsmitarbeiterin)
Mitarbeit: Thomas Brunner (Kantonaler Denkmalpfleger), Daniel Speich-Chassé (Mitglied Institutsleitung) und Myriam Arnold (PR-Fachfrau der Incendio AG)

Wir freuen uns auf Deine aktive Teilnahme!

Gerne Anmeldung bis am 21. Juni 2024. Danke! 

Zur Anmeldung